20. November 2013

Es fehlen die Kobolde im Lande….

Screenshot: google (R), 20. November 2013

Während auch in Ostfriesland die Jagd auf arktische Gänse sogar in europäischen Vogelschutzgebieten wieder in vollem Gange ist, wirbt der Suchmaschinenanbieter „Google“ auf seiner Startseite heute mit Nils Holgersson und seiner Hausgans „Martin“, die ebenfalls zum Zugvogel wurde. Die Figuren wurden von Selma Lagerlöf erfunden. Im Roman „Die wunderbare Reise des kleinen Nils Holgersson mit den Wildgänsen“ schildert sie die Abenteuer des auf Koboldgröße verwandelten Bauernjungen Nils mit den Wildgänsen auf ihren abenteuerlichen Zugrouten. Nils Holgersson wurde wegen seines ungezogenen Verhaltens gegenüber den Tieren auf dem elterlichen Hof von einem Kobold auf Däumelingsgröße reduziert und zog anschließend zusammen mit der Hausgans Martin und den Wildgänsen unter Führung der Gans „Akka“ durch die Lüfte.  Im Laufe seiner Erfahrungen und Abenteuern mit den Tieren wurde er zu einem liebenswerten kleinen Jungen und zur Belohnung später wieder zurückverwandelt. Die „ungezogenen“ Hobbyjäger dagegen schießen immer noch in voller Lebensgröße auf die ziehenden wildlebende Gänse, es fehlt wohl an Kobolden im Lande….

Comments are closed.