24. Oktober 2017

Jubiläum: Horst Stern wird 95

Horst Stern

Horst Stern, Foto: Markus Beck, CC-BY-SA 4.0, Wikipedia, https://de.wikipedia.org/wiki/Datei:Horst_Stern_1997_1.jpg

Heute wird Horst Stern 95 Jahre alt. Der Wattenrat gratuliert und sendet herzliche Glückwünsche nach Passau.

Spiegel-online veröffentlichte heute eine Würdigung:

„Sterns Stunden mit Schockeffekt Bambi muss sterben – Er war provokant, pointiert, sarkastisch: Horst Stern gehörte zu den Umweltschützern der ersten Stunde. Als Journalist packte er bevorzugt heiße Eisen an – bis er um die Jahrtausendwende aus der Öffentlichkeit verschwand. […]“ Mehr hier: http://www.spiegel.de/einestages/horst-stern-stunden-mit-schockeffekt-a-1173664.html

Mehr zu Horst Stern auf den Seiten des Wattenrats: Ganz oben auf der Seite unter dem Tab „Horst Stern“ haben wir sieben seiner Kolumnen aus der inzwischen eingestellten Wochenzeitung „Die Woche“ gesichert. Einige von seinen Kolumnen wurden in Zusammenarbeit mit Wattenrat-Mitarbeitern erstellt. 1996 kam er zu Besuch nach Ostfriesland und machte u.a. das daraus:

Zum Lesen der vollständigen Artikel bitte die Überschriften anklicken:

Friesisch herb

Bereits 1995, ganz am Anfang des Windkraftbooms in Deutschland, erkannte er die Gefahren  der Windkraftnutzung für den Naturschutz und die politischen Verflechtungen dieser vorgeblich ökologischen Stromerzeugung:

Mühlen-Monster

Quaken der Werber

Politisch weitsichtig war seine Kolumne über die Partei der Grünen aus dem Jahr 1996:

Flachwurzler

—–
Und in eigener Sache: Wikipedia hat im Horst-Stern-Artikel unerklärlicher Weise durch seine ausgesprochen verbissene Meinungswächterin „Andrea“ (wer immer das auch sein mag) sieben Verlinkungen zum Wattenrat mit den „Die Woche“-Kolumnen unter  dem Abschnitt „Schriften“ wieder gelöscht. Begründung einer anderen Wächterin („Alnilam“) unter „Diskussion“: „Sechs gesammelte Kolumnen bieten nicht gerade weiterführende Informationen“. Doch, bieten sie, Sie gehören zweifellos zu den „Schriften“ und sind sonst nirgends mehr im Netz auffindbar! Diese Wikipedia-Schlaubergerin konnte noch nicht mal bis sieben zählen…Auf den Hinweis und die Kritik an der Löschung unter „Diskussion“ wurde höchst säuerlich bis aggressiv reagiert. Bemerkenswert auch, wie der Wikipedia-Beitrag über Horst Stern durch den Diskussionswolf gedreht und damit bis zur Unverständlicheit zerredet wird. Ob die „Schwarmintelligenz“ bei Wikipedia wirklich so intelligent ist oder viele Köche und Köchinnen nur den Brei verderben, sei dahingestellt.

Comments are closed.