1. Dezember 2017

Eilert Voß: Porträt in der Zeitschrift „Nationalpark“

Wasservogeljagd an der ostfriesischen Küste: Hubertus, hilf! Foto (C): Eilert Voß

Die Zeitschrift „Nationalpark“ aus dem Oekom Verlag berichtet in der aktuellen Ausgabe 4/2017 auf zwei Seiten über Eilert Voß: „Angefeindet und ausgezeichnet- Eilert Voß im Porträt“ heißt der Beitrag von Wilhelm Breuer, der auch als Geschäftsführer der „Europäischen Gesellschaft zur Erhaltung der Eulen“ (EGE) tätig ist.
Eilert Voß arbeitet im Wattenrat Ostfriesland mit; bekannt wurde er als Gegner der Wasservogeljagd und für seine Fotos, die er dem Wattenrat zur Verfügung stellt.

Es lohnt sich für interessierte Naturfreunde, die Zeitschrift „Nationalpark“ zu abonnieren. Sie erscheint viermal im Jahr. Das Print-Abo kostet für private Leserinnen und Leser jährlich 26.00 Euro , zuzüglich der Versandkosten von 8,95 Euro jährlich; das online-Abo (privat) als pdf-Datei kostet jährlich 24.60 Euro.

Hier geht es zum Beitrag über Eilert Voß: NP_4-2017_Porträt Eilert Voß-Wattenrat

Weiterführender Link in das Beobachtungsgebiet von Eilert Voß, das Petkumer Deichvorland an der Ems, Teil eines europäischen Vogelschutzgebietes: http://www.wattenrat.de/2017/11/24/das-petkumer-deichvorland-behoerdlicher-naturschutzrueckschritt-an-der-unterems/

Comments are closed.