5. Mai 2018

NABU fordert zu Höchstleistungen heraus: „Vatertag bis Muttertag mit Vögeln verbringen“

Screenshot-Bildzitat, NABU-Webseite am 05. Mai 2018, 13:05h: https://www.nabu.de/news/2018/05/24382.html

Wer noch nichts Konkretes vorhat – das ist doch mal ein Vorschlag für die Ausdauernden:

Vatertag bis Muttertag mit Vögeln verbringen – „Stunde der Gartenvögel“ vom 10. bis 13. Mai

So gesehen am 05. Mai 2018, 13:05h und von der NABU-Seite als Screenshot gesichert: https://www.nabu.de/news/2018/05/24382.html Mal abwarten, wie lange das online bleibt.

Die NABU-Aussage „Die seit 2005 gesammelten Daten ermöglichen solide Aussagen über Trends in der Vogelwelt“ ist zudem eine Irreführung der Öffentlichkeit, wird aber gerne von der Presse übernommen und damit kostenlose Werbung für den NABU gemacht. Unter dem Anspruch der Wissenschaftlichkeit wird hier lediglich versucht, an die Anschriften von potenziellen Neu-Mitgliedern zu kommen, die ihre Daten an den NABU übermitteln und dann vom NABU eine Mitgliedsaufforderung zugesandt bekommen. Es handelt sich um ein sog. „Mailing“, ein Direktmarketing, bei dem bestimmte Zielgruppen direkt über ihr Interessensgebiet angeschrieben werden. Von den teilnehmenden Vogelbeobachtern sind die individuellen Artenkenntnisse gar nicht bekannt; es kann zu gravierenden Erfassungsfehlern führen. Jeder Garten sieht anders aus und beherbergt daher auch unterschiedliche Arten; die Beobachtungsergebnisse sind auch wetterabhängig. Diese „Stunde der Gartenvögel“ ist daher kein standardisiertes Verfahren, um einen „Trend“ feststellen zu können.

Comments are closed.