Ems-Ästuar: Umweltschützer „naiv und blöde“

Man hat viel vor in Emden und umzu. Im Nautischen Verein Emden wurden große Entwürfe wie im Rausch ventiliert. Referent war Harm Post, Direktor der niederländischen Hafenbehörde Groningen Seaports. Es soll weiter gebaggert, vertieft, entwickelt und gebaut werden, in einem sehr sensiblen Naturraum, der großflächig dem Schutz des europäischen Rechts unterliegt. Einen Tag später fand in Leer die Auftaktveranstaltung zum „Integrierten Bewirtschaftungsplan Emsästuar“ statt, die wirtschaftliche Planungen mit den Erfordernissen der Natura-2000-Richtlinien der EU abstimmen sollten. Aber solche Feinheiten sind den gnadenlosen Machern fern und fremd.

weiter »

Ems: integrierter Bewirtschaftungsplan: keine Jagd in Schutzgebieten!

Graugans (Anser anser), jagdbares Wasserwild, auch in Vogelschutzgebieten, Foto (C): Knake

Heute findet in Leer/Ostfriesland die „Auftaktveranstaltung für die Erstellung eines integrierten Bewirtschaftungsplanes Emsästuar (IBP Ems)“ statt, durchgeführt vom Niedersächsischen Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLWKN).

weiter »