Windlobby-NRW: Flashmob gegen den NABU

Januskopf (Vatikan)

Der NABU hat viele Gesichter, auch das mit der Forderung nach einem „beschleunigten Ausbau der Windenergie“, „naturverträglich“ selbstverständlich und gegen die „Klimakrise“, was immer das auch sein mag. Das Klima wandelt  sich, nicht erst seit heute, kennt aber keine Krise. „Klima“ ist der statistische Wert von 30 Jahren Wetteraufzeichnung in einer definierten Region, sagt die World Meteorological Organisation.  Diese vorgebliche „Klimakrise“ ist ein politischer Kampfbegriff; die „Krise“ gibt es nur im Kopf, nicht nur beim NABU und den Grünen. Der NABU-NRW ist da möglicherweise kritischer, wird aber heftig von der windigen Lobby angegriffen.

Reiner Priggen ist Mitglied im geschäftsführenden Vorstand des Landesverbandes Erneuerbaren Energien NRW („Klimaschutz ist der beste Artenschutz und das geht nur mit Erneuerbaen Energien“). Er rief zum Flashmob am 10. November vor der NABU-Geschäftsstelle in Düsseldorf auf, weil der Verband nicht auf Windkraft-Linie sei. Priggen war früher langjähriger Fraktionsvorsitzender der Grünen im Düsseldorfer Landtag. Wir zitieren aus dem Blog

Riffreporter/Flugbegleiter, 08. Nov. 2021

Mit Flashmob gegen den Nabu: Windkraftbetreiber machen gegen Naturschützer mobil […] Priggen wirft dem Nabu in seinem Bundesland vor, der Windkraft wo immer möglich „Knüppel zwischen die Beine zu werfen“ und deutlich radikalere Positionen zu vertreten als der Bundesverband oder andere Landesverbände. Mit einem Windkraftpapier, das Nabu-Chef Jörg-Andreas Krüger gemeinsam mit Grünen-Chef Robert Habeck und dem Vize der Grünen-Bundestagsfraktion, Oliver Krischer, vorgelegt hat, könne man leben. […] „Krüger-Habeck-Krischer geht in Ordnung –damit können wir umgehen“, sagt Priggen mit Blick auf Papier, über das die Flugbegleiter ausführlich berichtet hatten. Doch dieses Papier ist mittlerweile nach massiver innerverbandlicher Kritik beim Nabu in der Schublade gelandet.[…]

Die Kungeleien zwischen dem NABU-Chef Krüger und Oliver Krischer von den Grünen zum Windkraftausbau hatte der Wattenrat schon 2020 auf dem Schirm:  Krüger (NABU-Präsident) und Krischer (MdB, B90/Die Grünen): windige Brüder im Geiste?

Dieser Beitrag wurde unter Naturschutz, Verbände, Windkraft abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.