Ems: Feuerwerk auf „Disney Dream“, Schlagabtausch im Leeraner Kreistag

Landrat Bramlage (SPD), Landkreis Leer, Foto: Voß

Presseinfo:

Umwelt/Naturschutz/Ems/Meyer Werft/Schiffsüberführung/Feuerwerk im Naturschutzgebiet

Meyer-Schiff „Disney Dream“: Feuerwerk auf der Ems im Naturschutzgebiet

Untätigkeit des Landkreises Leer
Wattenrat erwägt Strafanzeige gegen Landrat Bramlage (SPD) wegen Rechtsbeugung

Ems: Schiffsüberführung „Disney Dream“: Wattenrat „Spaßbremse“!

Unseren Leserinnen und Lesern zur Kenntnis:

Der Wecker, Landkreis Leer, S. 4, 01. Dez. 2010

Die CDU im Kreis Leer weist Kritik der Grünen am Feuerwerk während der Schiffüberführung auf der Ems zurück.

LEER. Als „ökologische Spaßbremse auf höchstem Niveau“ bezeichnet Horst Lutze, Sprecher der Kreis-CDU, den Wattenrat Ost-Friesland und die Grünen im Landkreis Leer. Hintergrund: Der Wattenrat […]

„Disney Dream“-Überführung: Anzeige wegen des Verstoßes gegen die Naturschutzverordnung

"Disney Dream": bunte und laute Vogelscheuche im EU-Vogelschutzgebiet

Der Wattenrat Ost-Friesland hat anlässlich der Überführung des Kreuzfahrtschiffes „Disney Dream“ von der Meyer Werft in Papenburg an die Nordsee Anzeige beim Landkreis Leer wegen des Verstoßes gegen die Naturschutzverordnung im Naturschutzgebiet „Emsauen zwischen Ledamündung und Oldersum“ erstattet.

Ems: Überführung „Disney Dream“: Albtraum für Vögel im EU-Vogelschutzgebiet, Feuerwerk an Bord

Keine Fotomontage: "Disney Dream" bei Oldersum

Unser Mitarbeiter Eilert Voß legte mal wieder eine Nachtschicht an der kalten Ems ein, diesmal um die Überführung des Meyer-Dickschiffes „Disney Dream“ vom binnenländischen Papenburg an das seeschifftiefe Wasser zu dokumentieren. Vor einigen Tagen hatte er bereits eine Aktion für die BI „Rettet die Ems“ vorbereitet. Die Eindrücke, die […]

Kreuzfahrtschiff Disney Dream: Ein Albtraum für die Ems: simply too big!

Disney Dream: Simply too big!

Am Freitag, 12. November 2010 wird der aktuelle Neubau der Meyer Werft „Disney Dream“ vom binnenländischen Papenburg voraussichtlich den Bach,  oder besser die viel zu enge Ems runtergehen; kein Traum, sondern ein Albtraum für den Fluss!