Jubiläum: Horst Stern wird 95

Heute wird Horst Stern 95 Jahre alt. Der Wattenrat gratuliert. Spiegel-online veröffentliche heute eine Würdigung: Sterns Stunden mit Schockeffekt Bambi muss sterben
Er war provokant, pointiert, sarkastisch: Horst Stern gehörte zu den Umweltschützern der ersten Stunde. Als Journalist packte er bevorzugt heiße Eisen an – bis er um die Jahrtausendwende aus der Öffentlichkeit verschwand. […] Mehr hier: http://www.spiegel.de/einestages/horst-stern-stunden-mit-schockeffekt-a-1173664.html
Mehr zu Horst Stern auf den Seiten des Wattenrats: Ganz oben auf der Seite unter dem Tab „Horst Stern“ haben wir sieben seiner Kolumnen aus der eingestellten Wochenzeitung „Die Woche“ gesichert. Einige von seinen Kolumnen wurden in Zusammenarbeit mit Wattenrat-Mitarbeitern erstellt. 1996 kam er zu Besuch nach Ostfriesland und machte u.a. das daraus: […]

Wir gratulieren Horst Stern zum 93. Geburtstag

Man-of-war

Willem van de Velde (II): Het Kanonenschot, Rijksmuseum Amsterdam, Foto: Wikipedia

Am 24. Oktober 2015 wurde der Journalist und Publizist Horst Stern 93 Jahre alt. Er ist der Nestor des politischen Naturschutzes, der wortgewaltig und treffsicher viele Missstände in Fernsehfilmen und Zeitungen aufgriff und thematisierte. Bundesweit bekannt wurde er durch die Fernsehserie „Sterns Stunde“. Darüber hinaus machte er sich als Filmautor (z.B. über Spinnen: „Am seidenen Faden“) oder als Buchautor und Literat („So verdient man sich die Sporen“, oder der vielbeachtete Roman über den Stauferkaiser Friederich II. „Mann aus Apulien“) einen Namen.  Stern war als passionierter Segler Herausgeber u.a. der Wassersportzeitschrift „Yacht“ und ab 1980 der Zeitschrift „Natur“. Hier im Holtgaster Koordinierungsbüro war er 1996 zu Gast. Er war damals entsetzt über die vielfältigen zugelassenen Nutzungen im Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer, der seit 2009 als „Weltnaturerbe“ touristisch vermarket wird. Horst Stern lebt heute völlig zurückgezogen in Passau. Einige seiner Kolumnen können Sie hier beim Wattenrat nachlesen: Gehen  Sie mit dem Mauszeiger auf die Wattenrat-Startseite,  ganz oben finden Sie den Tab „Horst Stern“; ein Dropdown-Menü zeigt Ihnen mehrere Kolumnen zur Auswahl an.

Die Gesellschaft zur Erhaltung der Eulen e.V. (EGE) hat ihn anlässlich seines Geburtstages gewürdigt. Mit freundlicher Genehmigung der Eulenfreunde übernehmen wir deren Text: weiter »

Horst Stern zum 90. Geburtstag

Heute, am 24. Oktober 2012, wird Horst Stern 90 Jahre alt. Horst Stern war über 25 Jahre lang die herausragende Persönlichkeit, die das Thema Natur- und Umweltschutz vehement, unmissverständlich und politisch zielgerichtet über diesen Zeitraum tatsächlich „nachhaltig“ transportierte: Er redete und schrieb Klartext, kein nach allen Seiten offenes Beliebigkeitsgelaber, immer auf den Punkt, unbequem und „anstößig“ im weitesten Sinne des Wortes. Als Journalist und Publizist prägte und ermutigte er mit seinen Fernsehbeiträgen, Büchern und Zeitungsberichten eine ganze Generation von Naturschützern.

weiter »

Horst Sterns röhrende Weihnacht 1971

Ja, auch beim Wattenrat ist bekannt, dass Rothirsche nicht zu den Tierarten des Wattenmeeres gehören. Ja, und trotz unserer häufigen jagdkritischen Beiträge sind wir, und das mag einige erstaunen, keine absoluten Jagdgegner. Wir wollen in diesem Zusammenhang eine denkwürdige Fernsehsendung am Heiligen Abend vor 40 Jahren in Erinnerung rufen. Der Fernsehjournalist und Publizist Horst Stern, der hier beim Wattenrat einen besonderen Platz einnimmt, hat an diesem bemerkenswerten Fernsehtag vielen Freizeit- und Trophäenjägern die Laune verdorben, als er mit seinen beißenden „Bemerkungen über den Rothirsch“ den unzureichenden Abschuss dieses Sinnbildes des deutschen Waldes beklagte.

weiter »