19. August 2019

Bensersiel: ´Willkommen an der Nordsee´

Blick auf Bensersiel und den Campingplatz aus dem „Weltnaturerbe Wattenmeer“ – Foto vom 17. Aug. 2019: privat

„Willkommen an der Nordsee – Ihr Nordseeurlaub in Esens-Bensersiel
Herzlich Willkommen in Esens-Bensersiel Ihrem zentralen Nordseeheilbad an der niedersächsischen Nordsee. Buchen Sie Ihren individuellen Nordseeurlaub und genießen Sie die einmalige Küstenregion Ostfrieslands direkt am UNESCO Weltnaturerbe Wattenmeer…“

So wirbt der Küstenbadeort Bensersiel im Internet um Touristen. Vom Wattenmeer und „Weltnaturerbe“  aus gesehen bietet sich der Ort wie auf dem obigen Foto an, das Bild fehlt selbstverständlich in den Urlaubsprospekten. Weltnaturerbe und Nationalpark Wattenmeer mit Rotorblick, wer´s mag, mag´s mögen. Die Vögel des Wattenmeeres verloren durch die  Windparkstandorte hinter den Deichen ihre früheren Brut- oder Rastgebiete, alleine durch den Scheucheffekt für die empfindlicheren Arten. Das Smartphone-Foto wurde dem Wattenrat von einem Leser der Wattenrat-Seiten zugeschickt, wir bedanken uns.

Von der Landseite aus bietet Bensersiel auch diesen Anblick, eine für fast 9 Millionen Euro – davon 5,4 Millionen Euro öffentliche Fördergelder – illegal gebaute  und daher nach einem Gerichtsbeschluss derzeit voll gesperrte Umgehungsstraße um den Ort, in einem europäischen Vogelschutzgebiet:

Blick in das EU-Vogelschutzgebiet V63 bei Bensersiel: illegal gebaute Umgehungsstraße und der Windpark Utgast/Gemeinde Holtgast, viel zu dicht am Schutzgebiet – Foto (C): Manfred Knake

Comments are closed.