Windkraftdichte in Deutschland: Online-Karte des Helmholtz-Zentrums für Umweltforschung

Windkraftdichte im Küstenbereich Ostfrieslands – Ausschnitt Online-Karte Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung (Screenshot/Bildzitat)

Die Ampel-Regierung mit der 14,8 Prozent-Partei der Grünen hat es möglich gemacht: Auf Initiative der Grünen wurden Genehmigungshemmnisse für den weiteren Windkraft- und Solarausbau geschleift, das Bundesnaturschutzgesetz aufgeweicht, der Arten- und Biotopschutz drastisch verringert. Kommunen oder Anlieger sollen ablasshandelgleich finanziell am weiteren Ausbau beteiligt werden. In nicht wenigen Lokal- und Regionalzeitungen liest man von geradezu sabbernden Lokalpolitikern, die gar nicht genug Wind- der Solarkraftwerke in ihren Gemeinden bekommen können.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Naturschutz, Windkraft | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für Windkraftdichte in Deutschland: Online-Karte des Helmholtz-Zentrums für Umweltforschung

Friesensportler-EM im europäischen Schutzgebiet: Landkreis Wittmund erteilt späte Genehmigung

Die Plakate mit den genannten Sponsoren waren schon vor der Genehmigung der Veranstaltung durch den LK Wittmund fertig – Foto: privat

Von Manfred Knake

Prolog: Eingaben an Behörden verlaufen in der Regel „form- frist- und fruchtlos“.

Nun ist es amtlich und genehmigt: Der rot-grün regierte Landkreis Wittmund erteilte am 25. April 2024 die Genehmigung für das Sport-Großereignis der Friesensportler-Europameisterschaften (Klootschießen und Boßeln) in Teilen des europäischen Flora-Fauna-Habitat- und Vogelschutzgebietes V63 „Ostfriesisches Seemarschen von Norden bis Esens“.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Naturschutz | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Friesensportler-EM im europäischen Schutzgebiet: Landkreis Wittmund erteilt späte Genehmigung

„Naturschutzvereinigungen am Scheideweg“

Foto (C): Manfred Knake

Naturschutz kaputt“, so kann man die Misere des Naturschutzes, verschärft durch die Entkernungsmaßnahmen der Ampelregierung, kurz charakterisieren. Aber auch die großen Naturschutzverbände sind daran nicht unbeteiligt, sie sind ein Teil des Problems, wie der nachfolgende Beitrag der „Europäischen Gesellschaft zur Erhaltung der Eulen“ (EGE) feststellt:

Naturschutzvereinigungen am Scheideweg

1. Mai 2024

Von Kritik gänzlich unbeeindruckt setzen die deutschen Bundesministerien für Wirtschaft und Umwelt, also die von den bündnisgrünen Robert Habeck und Steffi Lemke geführten Häuser, ihren Anti-Naturschutzkurs fort. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Naturschutz, Verbände | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für „Naturschutzvereinigungen am Scheideweg“

Vogelschutz- und Naturschutzgebiet Unterems: „Land unter“ für Meyer- Musikdampfer „Silver Ray“

Die „Silver Ray“ vertreibt alle Vögel aus dem Schutzgebiet der Ems – Foto: Eilert Voß/Wattenrat

Am 21. April 2024 wurde das neueste Meyer-Schiff, die „Silver Ray“, von der Werft im binnenländischen Papenburg auf der Ems an das seeschifftiefe Wasser der Nordsee überführt. Dafür musste das Ems-Stauwerk, offiziell „Sperrwerk“ für den Küstenschutz genannt, geschlossen werden.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Ems, Naturschutz | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Vogelschutz- und Naturschutzgebiet Unterems: „Land unter“ für Meyer- Musikdampfer „Silver Ray“

Der Naturschutz ist trotz sich verschärfender Biodiversitätskrise auf dem Rückzug

Vom Umweltforum Osnabrück e.V.:

„Wichtige Gründe für den geringen Durchsetzungsgrad des Naturschutzes sind nach meiner Beobachtung bei der Naturschutzbewegung selbst und hier insbesondere den beiden bundesweit organisierten Naturschutzbund Deutschland (Nabu) und Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) zu suchen.“

Dr. Matthias Schreiber

Derzeit lässt sich ein paradoxer Trend beobachten. Der Schwund der Biodiversität und die wachsende Zahl gefährdeter Arten rücken zwar mehr und mehr ins öffentliche Bewusstsein. Es wird außerdem deutlich, dass diese Entwicklung nicht vom Himmel gefallen ist, sondern z.B. mit der Missachtung europäischen Naturschutzrechts zu tun hat, wie mehrere gegen Deutschland laufende Vertragsverletzungsverfahren dokumentieren.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Landwirtschaft, Naturschutz, Verbände | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Der Naturschutz ist trotz sich verschärfender Biodiversitätskrise auf dem Rückzug

Kettensägen und schweres Gerät im EU-Vogelschutzgebiet „Ostfriesische Seemarschen von Norden bis Esens“

Ostbense/Samtgemeinde Esens: Eingriff in das Schutzgebiet (Teilansicht) – Foto: Manfred Knake

In Ostbense, Samtgemeinde Esens im LK Wittmund, wurde im Landschaftsschutzgebiet, Teil des europäischen Vogelschutzgebietes „Ostfriesische Seemarschen von Norden bis Esens“, mit der Kettensäge und schwerem Gerät gewütet.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Naturschutz | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für Kettensägen und schweres Gerät im EU-Vogelschutzgebiet „Ostfriesische Seemarschen von Norden bis Esens“

Gasexploration vor Borkum: Gericht Urteilt gegen Konzern One-Dyas

Foto: George Shuklin – Eigenes Werk, Gemeinfrei, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=2207684

Nachtrag 30. Mai 2024:

Der Energie-Konzern One-Dyas hat die von einem niederländischen Verwaltungsgericht festgestellten Mängel nachgebessert. Anschließend erlaubte das niederländische Wirtschaftsministerium nun doch die Erdgas-Exploration vor Borkum und setzte den Wiederherstellungsbeschluss für das Gasförderprojekt N05-A in Kraft. Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) kündigte an, dagegen weitere Rechtsmittel auszuschöpfen. Der Wattenrat hatte vor der Euphorie der zunächst erfolgreichen Kläger gewarnt.

—-

Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) hatte zusammen mit Bürgerinitiative Saubere Luft Ostfriesland, der niederländischen NGO Mobilisation for the Environment (MOB) und der Stadt Borkum erfolgreich gegen den Ölkonzern One-Dyas geklagt und einen Teilerfolg vor einem Gericht in Den Haag in den Niederlanden verbucht. Der Ölkonzern muss die Bauarbeiten der Gasexploration vor Borkum zunächst einstellen.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Energie, Wattenmeer | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Gasexploration vor Borkum: Gericht Urteilt gegen Konzern One-Dyas

Ampel-Regierung und „Erneuerbare“: weitere Anschläge auf den Naturschutz – Bundesverband Beruflicher Naturschutz protestiert

Es wird immer unübersichtlicher und sperriger im Bürokratie-Dschungel der Beschleunigung von Genehmigungsvorhaben für die Wind- und Solarenergie durch die Ampel-Regierung, in diesem Falle durch das Ministerium von Dr. Habeck (B90/Die Grünen). Treiber ist die EU-Kommission, die durch volatil-wetterabhängige Energieeinspeisung zur vorgeblichen „Klimaneutralität“ („Green Deal“) beitragen will

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Naturschutz, Verbände, Windkraft | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Ampel-Regierung und „Erneuerbare“: weitere Anschläge auf den Naturschutz – Bundesverband Beruflicher Naturschutz protestiert

Gemeinde Dornum: Seeadlerbrutplatz an einem Windpark aufgegeben – Vögel und Sender verschwunden

Seeadler leben in der Windkraftlandschaft gefährlich – Symbolfoto: Eilert Voß/Wattenrat

Update 24. April 2024: verschwundenes Seeadlerpaar aus Dornum/LK Aurich/NDS:

Einer der Seeadler ist nun doch nicht an der nestnahen Windkraftanlage in der Gemeinde Dornum, sondern im Nachbar-Windpark Utgast, Gemeinde Holtgast im Landkreis Wittmund, ca. 2.800 m vom Neststandort entfernt, verunglückt und wurde dort tot aufgefunden. Der Sender wurde durch den Rotorschlag zerstört und vom Tragegeschirr abgeschlagen. Dieser verunglückte Seeadler ist Nr. 10 der tot aufgefundene Seeadler aus Niedersachsen, insgesamt sind seit dem Erfassungsbeginn der Totfunde 283 Seeadler in Deutschland tot an Windkraftanlagen aufgefunden worden. Es sind immer Zufallsfunde, die Dunkelziffer ist vermutlich höher. Eine Liste aller gefundenen Vogelarten und Fledermäuse, die in Deutschland an Windkraftanlagen umgekommen sind, wird von der Staatlichen Vogelschutzwarte im Landesamt für Umwelt Brandenburg seit 2002 geführt.

In der Gemeinde Dornum im Landkreis Aurich hatte sich ein Seeadlerpaar in einem kleinen Feldgehölz angesiedelt und ein Nest gebaut. Der Brutplatz liegt in unmittelbarer Nähe eines Windparks, der von der Gemeinde Dornum betrieben wird. Dem Vernehmen nach sollen dort weitere Anlagen von den „Wirtschaftsbetrieben Gemeinde Dornum GmbH“ errichtet werden. [Ergänzung 12. April 2024: Laut Ratsbeschluss der Gemeinde Dornum vom 11. April und unter dem Beifall von ca. 70 Zuhörern wird der Windpark nicht erweitert!]

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Naturschutz, Windkraft | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Gemeinde Dornum: Seeadlerbrutplatz an einem Windpark aufgegeben – Vögel und Sender verschwunden

Meyer Werft in Papenburg: Rettungsring gesucht – finanzielle Lage angespannt

Rettungsring für die Meyer Werft gesucht – Foto: Eilert Voß/Wattenrat

Die Meyer Werft in Papenburg ist Dauergast auf den Wattenrat-Seiten. Diesmal mit einer ganz anderen Meldung, ohne ertrinkende Gelege im europäischen Vogelschutzgebiet der Unterems, wenn für die riesigen Musikdampfer der Flusspegel mit dem Stauwerk bei Gandersum angehoben werden muss, diesmal ohne die Legionen der Gaffer, die dann im Schutzgebiet herumtrampeln. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Ems | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Meyer Werft in Papenburg: Rettungsring gesucht – finanzielle Lage angespannt